Die 7 häufigsten Ursachen von Durchfall bei Kaninchen

Durchfall bei Kaninchen kommt häufig vor, denn sie haben ein empfindliches Magen-Darm-System. Alleine der Umstand, Kaninchen zu den wenigen Tieren gehören, die keine Darmmuskulatur haben, zeigt, dass Ihr hier besonderes Augenmerk auf die Verdauung haben müsst. Wenn ein Kaninchen Durchfall (Diarrhö) hat, stimmt etwas nicht. Doch welche Gründe für Durchfall bei Kaninchen gibt es? Lasst uns die häufigsten Ursachen einmal näher beleuchten.

rabbit-2431030_1920

#1: abrupte Futterumstellung: Euer Kaninchen hat Durchfall? Wenn dieses Heu und Karotten gewohnt ist und Ihr dann plötzlich ganz stolz mit einer Jumbo-Tüte Kohlrabiblätter aus dem Supermarkt nachhause kommst, kann der Schuss leider schnell nach hinten losgehen. Der Darm ist einfach nicht auf das neue Futter eingestellt, zieht viel Wasser als Reaktion darauf und Durchfall ist die Folge. Tipp: beim nächsten Mal einfach neues Futter laaaaangsam anfüttern, also beispielsweise erst zwei Blätter Kohlrabi, am nächsten Tag vier und so weiter.

#2 bakterielle Infektionen: Zugegeben einer der unangenehmeren Gründe für Durchfall bei Kaninchen. Denn eine bakterielle Infektion ist schwer in den Griff zu bekommen und kann schnell ganz schön gefährlich werden. Um herauszufinden, ob es sich um Durchfall durch Bakterien handelt, müsst Ihr beim Tierarzt eine Kotprobe abgeben. Gegebenenfalls verschreibt der Tierarzt Eurem Kaninchen Antibiotika. Tipp: nach Antibiotika-Gabe unbedingt an die Darmgesundheit achten, die gerade bei Hasen und Kaninchen ungemein darunter leidet.Viel Gutes habe ich von RodiCare® gehört, selbst ausprobiert habe ich es allerdings noch nicht. Wenn jemand von Euch bereits Erfahrung damit hat, freue ich mich über einen Kommentar.

#3 gespritztes Obst und Gemüse: Gerade, wenn Ihr das Frischfutter nicht ausreichend wascht, können Spritzmittel dem Kaninchenmagen ganz schön zusetzen, insbesondere bei sensiblen Kaninchen.

#4 ungeeignetes Kaninchenfutter: Kaninchen haben ganz spezielle Bedürfnisse, was ihre Nahrung angeht. Leider vergessen viele Halter das und vertrauen auf die Zusammensetzung gängiger Kleintier-Menüs und Snacks aus dem Zoofachhandel. Tatsächlich steckt in den meisten Produkten Zucker, Melasse, viel Getreide und weitere Zutaten, die den Kaninchendarm auf Dauer zerstören können. Tipp: Eine natürliche Ernährung ist die beste Vorsorge gegen Durchfall beim Kaninchen. Vertraut auf viel Heu, Grünfutter, Äste, Zweige und Kräuter. Schaut euch für Inspirationen gerne meinen Artikel „Kaninchenernährung im Herbst und Winter“ an.

#5 Parasiten: Kaninchen können von Parasiten befallen werden, selbst wenn sie in der Wohnung gehalten werden. Helminthen, also Würmer, sind besonders verbreitet. Da hilft nur eine Wurmkur. Es könnte sich aber auch um E.C. Halten, die berühmte Schiefhalskrankheit bei Kaninchen. Der Erreger heißt Enzephalitozoon cuniculi. Auch Giardien und Kokzidien sind möglich. Tipp: vor einer Entwurmung oder der Gabe eines anderen Antiparasitikums bei Kaninchen würde ich unbedingt erst eine Kotprobe untersuchen lassen, damit der Darm des Kaninchens nicht unnötig belastet wird.

#6 Hefen: Hefen kommen natürlicherweise im Kaninchendarm vor. Durch verschiedene Auslöser (Medikamente, Krankheiten, Stress, Ernährung) kann sich das Gleichgewicht im Darm verschieben und es liegen zu viele Hefen vor. Ein Symptom von Hefen bei Kaninchen ist Durchfall. Tipp: Mithilfe einer Kotprobe testen lassen, um die Diagnose Hefe sicherzustellen. Anschließend auf eine kohlenhydratarme Fütterung umstellen.

#7 Megacolon: Ein Phänomen, das bei gescheckten Kaninchenrassen auftritt und durch einen vergrößerten Dickdarm dafür sorgt, dass Kaninchen die Nährstoffe nicht optimal aufnehmen. Der Darm zieht viel Wasser, was zu Durchfällen führt. Tipp: bei anhaltendem Durchfall den Tierarzt auf Megacolon ansprechen, wenn Ihr einen gecheckten Hasen habt.

Jetzt kennt Ihr die häufigsten Gründe für Durchfall bei Kaninchen. Wichtig ist, dass Ihr nie zu lange damit wartet, zum Tierarzt zu gehen. Gegebenenfalls reicht es schon, eine Kotprobe von drei aufeinanderfolgenden Tage abzugeben, um eine Diagnose zu erhalten. Je schneller Ihr die richtige Behandlung des Durchfalls einleitet, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Gesundheit Eures Tieres ernsthaften Schaden annimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: